Traininglager C-Jugend

Traininglager C-Jugend

Junioren und Jugendleiter C-Jugend (U14/U15) 09.07.2021

Ein Bericht von Thomas Illert

Am vergangenen Wochenende trafen sich die Kinder der Jahrgänge 2007 und 2008 in Neuhof zum Trainingslager.

Da wir in der C-Jugend schon Mitte Mai angefangen haben zusammen zu trainieren und Anfang Juni den 2009er Jahrgang mit den 2010er Kinder in die neue D-Jugend gegeben haben, war nun das Ziel eine Einheit mit dem 07er und 08er Jahrgang zu bilden.

Da die Pandemie noch nicht ganz vergessen ist, haben sich alle vorbildlich an das von den Trainern überwachte Corona-Konzept gehalten. Die Jungs und Mädels, aber auch die Trainer, haben sich zu Beginn des Wochenendes und am Sonntag getestet, sodass wir stolz sagen können, dass alle gesund gekommen sind und alle wieder gesund nach Hause gegangen sind.

Im Vorfeld hat sich das Trainerteam viele Gedanken gemacht, was bei den Kindern gut ankommt.

Aber beginnen wir bei der Anreise am Freitag, bei noch bewölktem Himmel.

Für die 24 Jungs und 4 Mädchen standen vier Zelte der Stadtjugendpflege Osterode am Harz bereit. So hieß es also Quartier beziehen und erstmal umsehen was es noch zu erkunden gibt. Unter anderem war die Street-Soccer Arena vom Landkreis aufgebaut, genauso wie ein Fußballtennis Feld.

Um 17.00 Uhr stand der VfR Dostluk Osterode auf dem Sportplatz für das erste Testspiel dieses Wochenendes. Während die eine Hälfte der Kinder schon das Testspiel bestritt, hieß es für die andere Hälfte aufwärmen und vorbereiten für das zweite Spiel des Tages gegen die SG VfB 1922 Bischofferode. Beide Spiele verliefen nicht ganz wie von den Trainern geplant. Bei einigen Vereinen wird das mit dem Stichtag zum Saisonwechsel anders interpretiert und so spielte man jeweils gegen die C-Jugend der vergangenen Saison.

Nach dem Abendessen saß man gemeinsam am Lagerfeuer und lachte viel zusammen.

Am Samstag war um 7.00 Uhr wecken und einige Kinder taten sich doch sehr schwer, um die Uhrzeit munter zu werden. Danach hieß es Zähneputzen und Trikots an, da unsere eigene D-Jugend um 09.15 Uhr zu einem lockeren Spiel angetreten war. Dabei stand nur der Spaß im Vordergrund. Während man noch spielte, reiste schon der VfL 28 Ellrich an, leider auch mit einer anderen Wahrnehmung der Altersklassen. Am Ende des Spiels gegen die D-Jugend hieß es also Trikots wechseln, trinken und wieder rauf auf den Platz. Im Spiel gegen Ellrich merkte man doch das die 3x20 Minuten gegen die D-Jugend, die Sonne mit Temperaturen über 20°C und der Altersunterschied zu den 2006er Kindern aus Ellrich zu viel waren. Jedoch war es klasse anzusehen, dass die andere Hälfte der Kinder immer dabei war, um die Teamkollegen/innen anzufeuern und so war der Anschlusstreffer zum 1 zu 9 auch der Siegtreffer für unsere Mannschaft.

Für den anderen Teil der Mannschaft reiste die Bezirksliga Mannschaft vom I. SC Göttingen 05 an. Nach einem frühen Rückstand entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, was zwar sehr körperlich betont, aber dennoch meistens Fair, war. Am Ende musste man sich mit 3 zu 4 geschlagen geben.

Zum Mittagessen wurden wir durch ein paar Mütter unterstützt und so gab es für alle Pommes und Nuggets.

Während die letzten noch am Essen waren, bereitete das Trainerteam das nächste Highlight vor.

So ging es nach einer Verdauungspause, bei Sonnenschein und 27°C los mit dem 24m Waterslight und der großen Wasserbombenschlacht.

Zum Abendessen wurde gemeinsam gegrillt und nachdem der neu Mannschaftsrat gewählt wurde, ging der Abend am Lagerfeuer mit Stockbrot zu Ende.

Am Sonntag war wieder um 7.00 Uhr wecken. Die letzten sind dann doch schon um 9.00 Uhr aufgestanden.

Nach dem Frühstück hieß es schon einpacken und Zelte ausräumen. Die Trainer bauten in der Zeit das Highlight des Wochenendes auf.

Nachdem alles gepackt war, wurde Bubble Soccer gespielt erst Kinder gegen Kinder, danach Kinder gegen Trainer und am Ende Kinder gegen Eltern, wobei man als Zuschauer sagen muss, dass niemand so hart gespielt hat, wie die Mamas.

Ein Spaß, woran man sich noch lange erinnern wird.

Zum Schluss und als Dankeschön für die Hilfe der Eltern wurde noch einmal gemeinsam gegrillt.

Unser Fazit vom Wochenende: Leuchtende Kinderaugen und Glückliche Kinder sind der beste Lohn für jede Minute Arbeit, die wir opfern. Es ist einfach großartig anzusehen, wie 30 Kinder, absolut harmonisch ein Wochenende ohne Streit und ohne Zocken verbringen können und niemand alleine gelassen wird. Einfach ein großartiges Wochenende an das man sich gerne erinnern wird.

Jetzt kommen wir zum wichtigsten Teil des Wochenendes:

Danke schön an alle Eltern die uns beim Auf- und Abbau unterstützt haben. Danke an die Mamas bei der Zubereitung der Speisen und der Lebensmittel spenden. Einfach Danke, dass ihr uns immer unterstützt.

Besonders möchten wir Katja Wey und Mario Wey vom FEWO Service HexhexHarz für die finanzielle Unterstützung danken, die trotz eines schwierigen Jahres durch die Pandemie es ermöglicht haben, dass alle Kinder, die wollten teilnehmen konnten.

Danke an die Stadt Bad Sachsa und die Stadt Herzberg für die Unterstützung.

Persönlich möchte ich mich noch bei Jana bedanken, die sich um die Mädchen gekümmert hat und mit ihnen im Zelt geschlafen hat.

Weiter bedanke ich mich bei meinen Trainerkollegen, Thorsten Klaproth, Alexander Grégász, TC Cafer Seker und Mario Wey nur als Team funktioniert es.

Danke an Silke Mursal-Dicty für die vielen großartigen und hilfreichen Tipps. Danke an Bernd Blumhardt von der Stadtjugendpflege Osterode am Harz für die Zelte.

Danke an alle, die ich vergessen habe.

Im Namen des Trainerteam

Thomas

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.